BYD Auto legt mit dem BYD Yuan Pro im Bereich der kompakten elektrischen SUVs nach und ersetzt damit das bisherige Modell Yuan EV 360. War der Yuan EV 360 zwischen 2016 und 2019 eines der erfolgreichsten Elektroautos in China, hat sich das Blatt in den letzten 18 Monaten durch eine Vielzahl neuer Elektroautos in China geändert, die Verkaufszahlen sind seit 2020 stark rückläufig. Mit dem BY Yuan Pro will man zurück in die Erfolgsspur und in erster Linie mit einer Reihe von neuen Features wieder eine junge Käuferzielgruppe ansprechen.

Nachfolger eines Erfolgsmodells

Der BYD Yuan Pro tritt in große Fußstapfen, war doch sein Vorgänger bis 2019 noch eines der erfolgreichsten Elektroautos in China und konnte pro Jahr im Schnitt rund 45.000 Einheiten absetzen. Seit 2020 sind die Absatzzahlen aber stark rückläufig und insofern hat man bei BYD Auto die Zeichen der Zeit erkannt. Zum einen war der BYD Yuan EV 360 durch eine Vielzahl neuer Modellen der Konkurrenz einfach preislich nicht mehr attraktiv. Zum anderen fehlten dem Yuan EV 360 zwischenzeitlich eine Reihe von Features, die für ein Elektroauto in China zum Standard gehören. BYD Auto fährt im Moment noch zweigleisig, neben dem BYD Yuan Pro wird der bisherige Yuan EV jetzt noch mit einer größeren Batterie angeboten. Man hat bei BYD aber schon angekündigt, dass der Yuan EV 360 vom Markt verschwinden wird.

BYD Yuan Pro mit Dragon Face

Der neue BYD Yuan Pro folgt dann auch der neuen Designsprache von BYD Auto, dem Dragon Face Design. Diese wurde erstmalig im letzten Jahr mit der elektrischen Limousine BYD Han eingeführt und findet sich nun sukzessive bei allen neuen Modellen und Facelifts von BYD Auto wieder. Mit dem Dragon Face Design möchte BYD sich ein eigenes Gesicht verschaffen, also das potentielle Käufer sofort erkennen können um welchen Marke es sich handelt. Dem Anspruch der Transformation hin zum Elektroauto folgend wird dies nun intensiv bei allen reinen Elektroautos der Marke BYD in China umgesetzt. Zudem setzt BYD auf ein neues Markenkonstrukt, dass mit den Ergänzungen DM für Plug-In Hybride und EV für reine Elektroautos in allen Fahrzeugsegmenten zukünftig die Modellpalette durchgängig gestalten soll.

Neue Batterietechnologie in der Kompaktklasse

Auch was das Akku betrifft beschreitet BYD Auto nun mit dem BYD Yuan Pro neuen Wege und setzt erstmals in der Kompaktklasse die neue Blade Batterietechnologie ein. Damit lassen sich bei etwa identischer Batteriekapazität rund 25% mehr Reichweite im Gegensatz zu einer Lithiumbatterie erzeugen. Der Yuan Pro wird wahlweise mit zwei Akkukapazitäten angeboten, einem 38,9-kWh-Akku mit einer Reichweite von 301 km und mit einem größeren 50,1 kWh-Akku welches eine Reichweite von 401 km verspricht. In beiden Fällen ist im BYD Yuan Pro ein Elektromotor verbaut der 136 PS leistet und ein Drehmoment von 210 Nm hat. Damit lassen sich mit dem rund 4,37 langen kompakten SUV durchaus ansehnliche Fahrleistungen realisieren. Zudem verfügt der BYD Yuan Pro nun natürlich über eine Schnellladefunktion die dem Vorgänger bisher fehlte und somit lässt sich das Akku innerhalb von 30 Minuten wieder auf 80% laden.

Junge Käuferzielgruppe angepeilt

Dazu hat BYD Auto dem Yuan Pro eine Reihe von neuen Features spendiert, die insbesondere nun eine jüngere Käuferzielgruppe ansprechen soll. War das Vorgängermodell was Konnektivität angeht eher spartanisch, wurden dem BYD Yuan Pro nun eine ganze Reihe von intelligenten Funktionen spendiert. Bereits ab der Basisversion ist das neue Konnektivitätspaket DiLink verbaut, dass je nach Ausstattungslinie via Software und Fernwartung eine ganze Reihe von Features und autonomen Fahrfunktionen anbietet. Standard ist dabei aber bereits in der Basisversion der 10,1 Zoll Touchscreen der sich von der horizontalen in die Vertikale schwenken lässt. Zudem ist die Sprachsteuerung bereits in der Basisversion Standard genauso wie das schlüssellose Zugangssystem, dass sich ähnlich wie bei Tesla komplett via dem Smartphone steuern lässt. Auch Standard sind Bluetooth und 4G Konnektivität, damit lässt sich der BYD Yuan Pro problemlos in die nutzerspezifischen Bedürfnisse seiner jungen Zielgruppe einbinden. Autonome Fahrfunktionen in Verbindung mit dem 360° HD-Panoramabildsystem sind dann allerdings ausschließlich den höheren Ausstattungsvarianten vorgesehen.

Preislich attraktiv

Neben der Ergänzung einer ganzen Reihe von Funktionen hat man für den BYD Yuan Pro nun auch eine neue Preissystematik an den Start gebracht. War der Vorgänger mit einem Preis von umgerechnet rund 13.500 Euro in der Basisversion nach Abzug der Subventionen zwischenzeitlich einfach zu teuer, so startet die Basisversion des BYD Yuan Pro bei 79.800 RMB nach Abzug der Subventionen, was umgerechnet etwa einem Preis von rund 10.000 Euro entspricht. Man erhofft sich bei BYD Auto damit auch wieder in der SUV Kompaktklasse bei Elektroautos Anschluss finden zu können, worauf man im Mix mit neuem Preis und neuen Funktionen auch durchaus hoffen darf. Der seit April bestellbare Yuan Pro wird seit Ende Juni in China in Stückzahl ausgeliefert und es bleibt abzuwarten, wie sich die Verkaufszahlen des BYD Yuan Pro in den nächsten Monaten entwickeln werden.

Impressionen des kompakten elektrischen SUV Yuan Pro

Auf unserem Youtube-Kanal haben wir euch erste Impressionen des kompakten elektrischen SUV BYD Yuan Pro zusammengestellt.

BYD Yuan Pro - Neuer kompakter elektrischer SUV von BYD Auto