Weltpremiere des ID. ROOMZZ in Shanghai

Weltpremiere des ID. ROOMZZ in Shanghai

Volkswagen hat am 14. April am Vorabend der Auto Shanghai den ID. ROOMZZ bei der „Brand SUV Night“ im Vorfeld der Messe vorgestellt. Das Multivariable Allrounder SUV ist ein Elektroauto der Fünf-Meter-Klasse, der auf den Bedarf von Familien und nicht selbst fahrenden Geschäftsreisenden in China zugeschnitten ist. Die Serienversion soll 2021 zunächst auf dem chinesischen Markt eingeführt werden. Das Karosseriedesign des ROOMZZ folgt den klaren, homogenen Linien der restlichen neuen ID. – Familie bei Volkswagen. Das Konzept geht aber völlig neue Ansätze: „Dieser SUV ist ein Monolith, der scheinbar nahtlos aus einem festen Block gefertigt wird“, sagt Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke Volkswagen.

Das völlig neue variable Innenraumkonzept lässt sich weitestgehend individualisieren. Verschiedene Sitzkonfigurationen können nicht nur an die persönlichen Wünsche der Passagiere, sondern auch an den jeweiligen Fahrmodus angepasst werden.

Wenn der Fahrer in den vollautomatischen Fahrmodus wechselt, können die einzelnen Sitze um 25 Grad nach innen gedreht werden, um eine kommunikativere Lounge-Atmosphäre an Bord zu ermöglichen. Im Pilot-Relax-Modus kann jeder Passagier seinen Sitz individuell an seine Bedürfnisse anpassen. In diesem Modus kann der Sitz von einer aufrechten in eine liegende Position bewegt werden, ähnlich der Business Class in einem Langstreckenflugzeug.

Der ID. ROOMZZ wird mit dem IQ.DRIVE-System ausgestattet sein, dass auf Wunsch das Fahrzeug vollautomatisch (Level 4) durch den Verkehr fahren soll. Zudem ist der ID. ROOMZZ nicht mehr mit einer herkömmlichen Armaturentafel ausgestattet, sondern das digitale Cockpit scheint vor dem Fahrer zu schweben. Zudem besitzt der ROOMZZ auch kein herkömmliches Lenkrad mehr, sondern ein digitalisiertes Lenkrad das konzeptionell in das Panel integriert wurde und via Touch- und Sprachfunktion gesteuert wird.

Ungewöhnlich sind auch die im Innenraum verwendeten Materialien. Die Sitzbezüge bestehen beispielsweise aus AppleSkin ™ – einem neuen Produkt, das aus einem nachwachsenden Rohstoff besteht. Speziell verarbeitete Holzfurniere werden auch für die Lichtbereiche der Türverkleidungen verbaut. Zudem ist mit einem Clean Air-System ein aktives Filtersystem an Bord. Um sicherzustellen, dass die Luft im Fahrzeuginnenraum absolut sauber bleibt.

Der Elektroantrieb des ID. ROOMZZ ist mit einer 82-kWh-Batterie kombiniert. Diese bietet eine Reichweite von bis zu 450 km (WLTP) bzw. 475 km (NEFZ, China). Mit der verbauten Schnellladevorrichtung mit 150 kW (DC) soll das Fahrzeug auf 80% seiner Kapazität innerhalb 30 Minuten aufgeladen werden können.

Zum Einsatz kommen zwei Elektromotoren jeweils an den Achsen, die mit einer Systemleistung von 225 KW / 306 PS das Fahrzeug antreiben. Der ID. ROOMZZ kann in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und bietet eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h an.

Volkswagen geht damit konsequent einen Schritt weiter in die Zukunft als reiner Anbieter von Elektroautos und bietet mit dem ID. ROOMZZ ein durchaus zukunftsweisendes Konzept an. Damit sollen ab 2021 speziell in China neue Kundengruppen begeistert werdem. Laut dem CEO der Volkswagen Group China, Dr. Stephan Wöllenstein, wird die VW-Gruppe ab 2019 in China voll auf den elektrischen Antrieb setzen und insgesamt 14 neue Modelle mit Elektroantrieb vorstellen. Volkswagen bläst nun ganz offensichtlich in seinem zwischenzeitlich wichtigsten Absatzmarkt zum Angriff auf den Markt der Elektroautos.