Jahresdaten Autoabsatz China 2019

Jahresdaten Autoabsatz China 2019

Die China Passenger Car Association (CPCA) hat die Jahreswerte für den Autoabsatz in China für das Jahr 2019 vorgelegt. Insgesamt wurden in 2019 in China rund 21,5 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, was einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 9,3% entspricht.

Rückgänge in allen Fahrzeugklassen

Dabei gab es in allen Fahrzeugklassen Rückgänge zu verzeichnen, selbst im Bereich der Elektroautos war in 2019 in China der Absatz rückläufig. Aber auch die bisher so erfolgreiche SUV-Klasse musste in 2019 beim Absatz Federn lassen. Konnten in dieser Klasse in den Jahren zuvor immer zweistellige Zuwachsraten erzielt werden, so ging der Verkauf von SUVs in China in 2019 um 5,6% zurück.

Der MPV Boom ist definitiv vorbei

Am deutlichsten waren die Rückgänge im Verkauf von MPVs und Kleinbussen zu spüren. Bis zum Jahr 2017 gehörten die Fahrzeugklasse MPVs noch zu den beliebtesten in China. Seit dem Jahr 2018 findet aber ein deutlicher Negativtrend statt. War mit dem Wuling Hongguang in 2018 immer noch ein MPV (Multi Purpose Vehicle) eines der erfolgreichsten Fahrzeuge, so hat in dieser Klasse in 2019 ein wahrer Absturz stattgefunden. Es wurden absolut zum Vorjahr mehr als 500.000 Einheiten weniger verkauft, was einem Rückgang von satten 20% entspricht.

Volkswagen weiterhin das Maß der Dinge

Die Volkswagen führt mit seinen beiden Joint Ventures weiterhin die Top 10 der erfolgreichsten Autohersteller in China an. Wobei in 2019 ein Platzwechsel stattgefunden hat. War in 2018 und den Jahren davor immer das Joint Venture mit SAIC der unangefochtene Platzhirsch auf Position 1. So hat im Jahr 2019 nun das mit FAW (First Automotive Works) bestehende Joint Venture die Spitzenposition eingenommen. Der erfolgreichste rein chinesische Hersteller ist weiterhin Geely. Das von Geely für 2019 gesteckte Ziel mit 1,35 Millionen verkaufter Fahrzeuge konnte sogar leicht überschritten werden. Insgesamt konnte Geely in 2019 knapp über 1,36 Millionen Fahrzeuge in China absetzen und ist damit einer der wenigen Hersteller die trotzt rückläufiger Autokonjunktur in China zulegen konnte.

Top 10 – Chinesische Autohersteller 2019

Diagramm: Top 10 der chinesischen Autohersteller in 2019
Quelle: China Passenger Car Association (CPCA)

Der Einfluss internationaler Hersteller sinkt

Insgesamt sinkt in China der Einfluss internationaler Autohersteller und deren Joint Ventures. Neben Geely und Great Wall konnte sich mit Changan ein dritter rein chinesischer Hersteller in der Top 10 im Jahr 2019 positionieren. Zudem spielen mit Ausnahme von Tesla bei Elektroautos in China ausländische Hersteller praktisch keine Rolle. Die Qualität der Fahrzeuge ist in den letzten Jahren rasant gestiegen und man hat sich faktisch von reinen Copy Cats verabschiedet und setzt auf Eigenständigkeit. Hersteller wie Zotye die immer noch massiv kopieren, wurden selbst von den chinesischen Kunden mit massiven Absatzrückgängen in 2019 bestraft und werden so früher oder später vermutlich vom Markt verschwinden.

Gehört den chinesischen Autoherstellern die Zukunft?

Der Weg in die Weltmärkte ist für die chinesischen Hersteller nun möglich und Autohersteller wie Geely oder BYD Auto wären dazu auch in der Lage. SAIC versucht sich ja bereits seit einiger Zeit mit der ehemals britischen Marke MG in einigen Märkten und Great Wall ist seit letztem Jahr in Russland mit eigener Produktion aktiv. Bei Geely warten wir alle gespannt auf den Markteintritt von Lynk & Co in 2020 in Europa. Und mit Aiways ist ein chinesisches Elektroauto Start-up laut eigenen Aussagen praktisch in den Startlöchern um mit der Auslieferung das Elektro-SUVs U5 in Deutschland zu beginnen. Es bleibt also spannend ob nach dem gescheiterten Versuch von Brilliance im letzten Jahrzehnt, in 2020 die ersten chinesischen Autos auf deutschen Straßen rollen werden

Scroll to Top