SUV Coupe Haval F7x

Great Wall mit Modelloffensive bei Haval

Great Wall wird mit dem Jahr 2020 bei seiner SUV Marke Haval eine Modelloffensive starten. So wird es speziell für die F-Serie bei Haval zwei Facelifts und ein neues Modell in China geben. Die erst im letzten Jahr vorgestellte F-Serie steht zwischenzeitlich im Mittelpunkt bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor in der Great Wall Familie. So wird bereits nach einem Jahr für die Modelle Haval F5 und F7 ein umfassendes Facelift anstehen. Zusätzlich bringt Great Wall mit dem Haval F7x sein erstes echtes Coupe SUV auf den Markt.

Great Wall als Vertreter einer Mehrmarken Strategie setzt dabei auf drei Stränge, Haval als Speerspitze, WEY für das gehobene Segment und ORA für Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb. Mit dem Haval H6 hatte Great Wall in den letzten Jahren erfolgreich die Spitzenposition in den Absatzzahlen eingenommen. Der H6 ist nun allerdings etwas in die Jahre gekommen und so setzt man bei Great Wall verstärkt auf die junge F-Serie unter der Marke Haval. Zudem hat Great Wall einen weiteren wichtigen Schritt in 2019 vollzogen und in Russland, genauer in Tula, seine erste ausländische Produktionsstätte in Betrieb genommen. In dieser wird seit kurzem der Haval F7 für den russischen Markt produziert und ab 2020 soll dort auch das neue SUV Coupe F7x vom Band rollen. Insgesamt sind mehr als 500 Millionen USD in den Bau der neuen Fertigung nach Russland geflossen und es sollen im Endausbau 150.000 Fahrzeuge in Tula pro Jahr vom Band rollen.

Mit den Facelifts des F5 und F7 verfolgt Great Wall in erster Linie den Weg der smarten Erweiterung seiner Fahrzeuge. Motoren Technisch tut sich praktisch nichts zu den Vorgängerversionen, aber in der digitalen Ausstattung der Fahrzeuge. Zudem werden der F5 und F7 auch optisch angepasst und so kommen beide SUVs künftig deutlich muskuliner daher. Bei den digitalen Features dagegen gibt es eine ganze Reihe von Neuerung, so werden die Fahrzeuge ab 2020 in Serie mit einer integrierten Version der in China allgegenwärtigen App WeChat ausgestattet sein. Und ein neues größeres knapp 10 Zoll großes Touch Display erhalten. Wichtigstes Feature ist aber, dass sich die Fahrzeugfunktionen fast komplett via WeChat zukünftig steuern lassen bzw. mit WeChat Pay Besitzer der neuen Haval F-Serie zukünftig kontaktlos an der Tankstelle direkt aus dem Fahrzeug bezahlen können. Ein Komfort Feature das für den deutschen Markt praktisch undenkbar ist.

Für das neue Coupe SUV F7x hat Great Wall noch einige zusätzliche Extras eingebaut. So wird der F7x über eine Reihe von Assistenzsystemen verfügen, unter anderem den in chinesischen Großstädten nicht uninteressanten Stauassistenten TJA der via Baidu Map gesteuert wird. Und einem intelligenten Cruise Assistenten der übrigends ähnlich wie beim Tesla Model 3 in Stau Situationen vollkommen autonom das Fahrzeug bewegen kann. Zu den Preisen hält sich Great Wall momentan noch bedeckt. Aber es ist zu erwarten, dass speziell bei den beiden Facelifts der F-Serie es keine Veränderungen zu den bisherigen Preisen geben wird.

Scroll to Top