Der neue Weltmeister: WM Motors EX6 Plus

Das chinesische Elektroauto Start-Up WM Motors, dass im chinesischen WeiMa (威马) heisst und sich im Jahr seiner Gründung 2015 dann auch gleich dem Titelträger der Fussball WM folgend, den deutschen Markennamen Weltmeister gegeben hat, hat mit dem WM Motors EX6 Plus bereits nach einem Jahr einen Nachfolger für den im Jahr 2019 vorgestellten Elektro SUV EX6 präsentiert. Mit dem WM Motors EX6 Plus verfolgt das Start-up dann auch klare Ziele, spendiert dem Fahrzeug 6-Sitze und mehr Reichweite und möchte sich damit noch konsequenter gegen einen direkten Konkurrenten, den NIO ES6 abgrenzen.

6-Sitzer und rein elektrischer SUV

WM Motors gehört zu den chinesischen Elektroauto Start-ups, die bereits seit rund einem Jahr Fahrzeuge in Stückzahl ausliefern und für reine Elektroautos durchaus ansehnliche Stückzahlen verkaufen konnten. Mit dem im Frühjahr 2019 vorgestellten EX5 hat man sich dann auch gleich mit Xpeng Motors und dem G3 sowie NIO mit dem ES6 einen beachtlichen Kuchen bei den Absatzzahlen von elektrischen SUVs in China abgeschnitten. Mit rund 2000 offiziellen Zulassungen im September rangiert man damit auf dem dritten Platz hinter NIO und Xpeng. Mit dem WM Motors EX6 Plus soll nun aber der bisherige Platzhirsch der Elektroauto Start-up Szene angegriffen werden. Der NIO ES6 war in den letzten Monaten unangefochten das meistverkaufte elektrische SUV in China und an diesem Erfolg möchte auch WM Motors zukünftig stärker teilhaben. Dazu hat man nach nur einem Jahr dem erst in 2019 vorgestellten EX6 ein Update verpasst. Wichtigstes Merkmal des WM Motors EX6 Plus ist, er ist ein 6 Sitzer der in der in China sehr beliebten 2+2+2 Konfiguration angeboten wird.

NIO weiterhin das Maß der Dinge?

Ein weiteres neues Feature ist die erhöhte Reichweite. Auch mit dieser möchte man zum Konkurrenten NIO aufschließen und hat neben einer mit 69 kWh höheren Akku Kapazität, insbesondere in ein Wärmemanagement System für die Akkus investiert. Damit soll insbesondere bei kälteren Temperaturen die Reichweite des WM Motors EX6 Plus konstant bleiben. Das aber deutlichste Unterscheidungsmerkmal zum NIO ES6 ist die Sitzkonfiguration mit 6 Sitzen, ist doch der NIO ES6 nur ein Fünfsitzer. Damit positioniert sich WM Motors auch preislich gesehen in einer durchaus Erfolg versprechenden Nische zwischen dem Standard Fünfsitzer Modellen oder den deutlich teureren 7-Sitzern. Mit der 2+2+2 Anordnung soll zusätzlich dem Fahrzeug extreme Flexibilität spendiert werden, sind doch die Sitze der Reihen 2 und 3 einzeln entnehmbar und bieten somit diverse Anordnungsmöglichkeiten. Ob man sich mit diesen Argumenten gegenüber NIO korrekt positioniert bleibt abzuwarten, aber das neue Setup des WM Motors EX6 Plus lässt zumindestens darauf schließen.

Wie kann der Preis entscheiden?

In einem Punkt ist WM Motors seinem Konkurrenten NIO auf jeden Fall eine Nasenlänge voraus. Der EX6 Plus als elektrischer SUV mit knapp 5 Metern Länge gibt es zu einem unschlagbaren Preis. In China wird das 6-Sitzige SUV für knapp 36.000 Euro angeboten, zum Vergleich der NIO ES6 ist ab rund 46.000 Euro erhältlich, also rund 10.000 Euro in der Basisversion teurer. Insofern hofft man bei WM Motors neben den zusätzlichen Leistung auch über den Preis Kunden für sich gewinnen zu können. Zudem wird der EX6 Plus auch weiterhin als 5-Sitzer – allerdings mit dem bisherigen 54 kWh Akku – angeboten und kostet in dieser Version dann nur 30.000 Euro, was dann schon rund 16.000 Euro weniger im Vergleich zur Basisversion des NIO ES6 wären. Auch in diesem Segment ist in China die Konkurrenz groß und die Marktteilnehmer versuchen sich mit entsprechenden Upgrades in Position zu bringen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt

Der vollelektrische SUV WM Motors EX6 Plus hat auf jeden Fall eine Menge zu bieten. Neben Vierradantrieb und bietet die schon angesprochene Akkuleistung von 69 kWh eine Reichweite nach NEFZ von knapp über 500 Kilometer. Mit dem innovativen Wärmemanagementsystem will WM Motors zusätzlich dafür sorgen, dass die versprochenen Reichweiten bei kalten Temperaturen nicht massiv in den Keller absacken. Im Fahrzeug selber ist in allen Versionen ein Elektromotor verbaut der 218 PS leistet und damit einen Vortrieb von 315 Nm erzeugt. Hinzu kommen eine Reihe von autonomen Fahrfunktionen, die dem WM Motors EX6 Plus bereits in der Basisversion spendiert wurden. Für Zugang zum Fahrzeug sorgt ein Biometrie System, dass nur dem Besitzer und von diesem autorisierten Personen Zugang zum Fahrzeug ermöglicht. Die Fahrfeatures werden unter der Bezeichnung WMConnect von WM Motors zusammengefasst und erfüllen die Standards von Level 4 Funktionalität in Bereich der autonomen Fahrfunktionen. Zudem verspricht WM Motors, dass WMConnect bereits AI-Funktionalität besitzt und das System so im Bereich der autonomen Fahrfunktionalität Lernfähig ist. Der EX6 Plus ist ab sofort bestellbar in China und soll noch in diesem Jahr zumindestens für Presale Bestellungen zur Auslieferung kommen.

Erste Impressionen vom WM Motors EX6 Plus

In unserem Youtube Video haben wir für euch erste Impressionen des elektrischen SUVs von WM Motors zusammengestellt: