VW launcht neue Marke Jetta

Volkswagen hat nun offiziell mit seinem chinesischen Joint Venture Partner FAW den Launch der neuen Marke Jetta für den chinesischen Markt bekannt gegeben. Damit wird neben VW und Audi ab sofort auch die Marke Jetta oder wie im chinesischen genannt “Jeda” bei FAW vom Band laufen. Entsprechende Ankündigungen gab es bereits im letzten Jahr (wir hatten darüber im Dezember berichtet), nun hat VW Vorstand Wolfgang Diess die neue Marke in Shanghai vorgestellt.

Mit einem völlig neuen Logo soll die neue Marke in diesem Jahr in China eingeführt werden und durch FAW-Volkswagen verkauft und produziert werden. Außerdem sollen 2019 drei neue Modelle eingeführt werden, darunter eine Limousine und zwei SUV-Modelle. Das erste Modell wird im dritten Quartal des Jahres auf den Markt kommen. Basierend auf der MQB-Plattform des Volkswagen Konzerns werden die SUV-Modelle auf den SEAT-Modellen Arona und Ateca basieren aber eine Upgrade-Funktion für die Fahrzeugkonnektivität speziell für den chinesischen Markt erhalten.

Fahrzeuge unter der neuen Marke werden im gemeinsamen FAW-Volkswagen-Werk in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, hergestellt und sollen ausschließlich für den chinesischen Markt produziert werden. Die Kapazität der neuen Marke wird jährlich auf bis zu 500.000 Einheiten kalkuliert.

Das Joint Venture hat ehrgeizige Ziele und will eine unabhängige Vermarktung für die Marke Jetta aufbauen. Dazu sollen massiv neue Mitarbeiter speziell im Verkauf aufgerüstet werden, um die Marke bei den Handelspartnern breit zu präsentieren. Für 2019 ist die Planung für die Marke Jetta landesweit bereits über 200 VW-FAW Händler zu gewinnen und zwei eigene Showrooms in Peking zu eröffnen. Zwecks Wartung wird die neue Marke auf das bestehende Kundendienstsystem von FAW-Volkswagen zurück greifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weltpremiere des ID. ROOMZZ in Shanghai

Volkswagen hat am 14. April am Vorabend der Auto Shanghai den ID.…

Daimler und Geely gründen Joint Venture für Smart

Die Gerüchteküche brodelte ja schon etwas, aber nun ist es offiziell –…