MG ZS EV nun auch in Deutschland

Die zum chinesischen SAIC Konzern gehörende Marke MG ist zurück in Deutschland. Mit dem Elektro SUV Modell MG ZS EV kehrt die einst britische Traditionsmarke nach etlichen Jahren der Abstinenz zurück. Kolportiert wird die Rückkehr und der Markteinstieg von SAIC mit dem MG ZS EV schon seit einiger Zeit, aber ein genauer Zeitpunkt war bisher nicht bekannt.

Seit Anfang August wird das elektrische SUV MG ZS EV bereits in Norwegen, den Niederlanden und Österreich aktiv zum Kauf angeboten und seit kurzem ist das Elektroauto nun auch in der Liste der förderfähigen Elektroautos der BAFA in Deutschland gelistet. War SAIC mit der Marke MG bisher eigentlich nur in UK in Europa unterwegs, scheint nun das flächendeckende Ausrollen der Marke MG begonnen zu haben. Allerdings verzichtet SAIC bewusst auf die weiterhin in UK erhältlichen Verbrenner und positioniert MG nun als reine Elektroautomarke. Ein gegebenenfalls nicht unkluger Schachzug, ist MG auch in Deutschland als Automarke zumindestens ein Begriff und das zu einem Zeitpunkt, als das die Verkäufe von Elektroautos auch in Deutschland so langsam fahrt aufnehmen.

Ein weiterer Schachzug von SAIC ist die Preisgestaltung. So wird es den MG ZS EV in Deutschland wohl zu einem Brutto-Listenpreis von 31.990 Euro geben. Zieht man also die entsprechend aktuell gewährten Förderungen ab, so werden Kunden den MG ZS EV in der Standardausstattung Comfort zu einem Preis von 21.550 Euro brutto kaufen können – und das ist eine echte Ansage. Zum Vergleich, der Aiways U5, der ja auch ab Herbst in Deutschland zu Auslieferung kommen soll, wird in der Standardausführung 27.550 Euro nach Abzug der Förderung kosten – ist also ziemlich genau 6000 Euro teurer. Vergleicht man die Leistungsdaten beider Fahrzeuge aus China ist klar, der MG ZS EV ist bei Leistung von Motor und Batterie etwas schwächer auf der Brust, aber ein Preis von knapp über 20.000 Euro für ein fast komplett ausgestattetes SUV der unteren Mittelklasse wird manchen Neueinsteiger in die Elektromobilität wohl schwach werden lassen.

Ausgestattet wird der MG ZS EV dann mit einem Elektromotor sein, der 143PS leistet und damit einen Vortrieb von 353 Nm erzeugt. Die verbaute Batterie hat eine Kapazität von knapp 45kWh (netto 42,5kWh) und bietet eine reale Reichweite von rund 330 Kilometern. Ausgestattet ist das Elektro SUV mit einem CCS Schnellladeanschluss der mit maximal 76 kW DC laden kann und so die Batterien in knapp 40 Minuten auf 80% läd. Im Winter werden die hier gemachten Reichweitenangaben mit Sicherheit deutlich geringer ausfallen. Aber um den Wert von realen Reichweiten zu ermitteln ist man bei Elektroautos auch weiterhin stark von Fahrprofilen und Temperaturen abhängig, dazu hat die Electric Vehicle Database für den MG ZS EV bereits eine Reihe von Daten ermittelt, die Ihr hier nachlesen könnt >> Link. Angeboten wird der MG ZS EV in zwei Varianten neben dem Standard Comfort auch mit einer Luxury Version. Die Varianten unterscheiden sich eigentlich nur in den Ausstattungsmerkmalen des Innenraums.

Zur Auslieferung soll der MG ZS EV in Deutschland ab November kommen und damit analog zum Aiways U5 für Kunden verfügbar sein. Wer sich für das elektrische SUV interessiert und dies kaufen möchte, kann dies bereits hier über die neue deutsche Website von MG konfigurieren und eine Probefahrt buchen. Offizielle Bestellungen sollen dann auch über die offizielle MG Website ab ca. September möglich sein.