Geely Crossover SUV Geometry C

Geely kündigt Geometry C an

Die neue Elektroauto Marke der Geely Group Geometry hat nun offiziell das zweite Fahrzeug angekündigt. Nach dem Geometry A, einer Limousine die bereits seit Ende 2019 auf dem chinesischen Markt verfügbar ist, soll nun ein kompakter Crossover SUV mit dem Namen Geometry C folgen. Die offizielle Ankündigung machte Geely unlängst auf seinem WeChat Account, nachdem im Januar schon verschiedene Bilder des neuen Elektro SUV in China zu sehen waren.

Basieren wird der Geometry C auf der Geely Plattform GE 2.0, die auch vom Volvo XC40 mit elektrischem Antrieb, dort unter der Bezeichnung CMA, genutzt wird. Der Geometry C wird dabei über das intelligente Batterietemperaturregelungssystem ITCS 3.0 verfügen und die Klimaanlage wird komplett mit einer Wärmepumpe betrieben. Beides soll zu einer deutlich verbesserten realistischen Reichweite beitragen. Ausgestattet wird der Geometry C mit einem Akkupack von CATL sein, dass 62 kWh Leistung offeriert und damit eine Reichweite von realistisch rund 450 Kilometern realisieren soll. Die im Geometry A angebotene kleinere Akkuvariante mit 52 kWh wird es wohl im Crossover SUV nicht geben.

Der verbaute Elektromotor leistet 203 PS (150kW) und treibt den Geometry C nur an den Vorderrädern an. Eine Allradversion ist für den Moment nicht vorgesehen. Allerdings spendiert Geely dem Crossover SUV wohl die komplett eigenentwickelte ICV Technologie zwecks autonomer Fahrfunktionen. Damit will man sich sofort gegenüber dem kommenden Tesla Model Y positionieren und zukünftigen Käufern ohne Aufpreis umfassende vollautomatische Fahrfunktionen anbieten.

Preislich wird der Geometry C wohl in etwa bei der 62kWh Variante der Limousine starten und damit nach Abzug der in 2020 noch verfügbaren Elektroauto Förderung in China für umgerechnet rund 23.000 Euro in der Basisversion erhältlich sein.

Scroll to Top