Elektroauto JMEV KompakT SUV E400

Renault gründet formell Joint Venture mit Jiangling Motors

Nachdem Renault und Jiangling Motors (JMC) bereits im Dezember eine Kooperationsvereinbarung für den Bereich Elektroautos bekannt gegeben hatten, haben nun beide Unternehmen offiziell ein Joint Venture gegründet. Dabei wird der französische Autohersteller sich nun offiziell mit 50% an der im Jahr 2015 von Jiangling gegründeten Elektroautomarke JMEV beteiligen.

JMEV Elektroauto Joint Venture
Joint Venture zwischen Renault und Jiangling Motors

Zu diesem Zweck hat Renault sein Engagement um rund 130 Millionen Euro aufgestockt und ist nun gleichberechtigter Partner der Elektroauto Marke JMEV. Renault verspricht sich durch dieses wesentliche Engagement einen schnelleren Markteintritt speziell im Bereich von Elektroautos in China. Bisher wurden Elektroautos von Renault in China nicht aktiv angeboten und der auf der Shanghai Motor Show in diesem Jahr vorgestellte kompakte Elektro SUV K-ZE soll auch beim bisherigen Joint Venture Partner Dongfeng in China gefertigt werden.

JMEV ist eine Elektroauto Marke die in China insbesondere Fahrzeuge im unteren Preissegment anbietet und bisher rund 50.000 Elektroautos in China absetzen konnte. Im Moment hat JMEV 4 Elektroautos im Angebot, wobei das teuerste der kompakte City SUV E400 ist, der nach Abzug der Subventionen für umgerechnet rund 12.000 Euro in China erhältlich ist. JMEV soll nun die Triebfeder für Renault werden, was Elektroautos angeht. In einer gemeinsamen Erklärung haben beide Joint Venture Partner bekräftigt Erfahrungen beider Seiten im Bereich der Produktion von Elektrofahrzeugen in das Gemeinschaftsunternehmen einbringen zu wollen. Die Wahl von Renault auf Jiangling Motors könnte ein Signal dafür sein, dass Renault auch insbesondere im Markt von elektrischen Nutzfahrzeugen und Kleinbussen in China zukünftig wachsen möchte.

Den PKW Bereich hätte der französische Autohersteller vermutlich auch problemlos mit seinem bisherigen Joint Venture Partner Dongfeng in China bedienen können. Aber gerade die Jiangling Marke JMC ist natürlich ein schweres Pfund in China im Bereich von Kleinbussen und Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen. Das war auch ein wesentlicher Grund warum sich Ford bereits vor Jahren an Jiangling Motors wesentlich beteiligt hatte und heute durchaus erfolgreich Transit und Tourneo in China verkaufen kann.

Scroll to Top