Lnyk & Co stellt mit dem 03 Limousine vor

Der chinesische Geely Ableger Lynk & Co. hat unter der Bezeichnung 03 nun eine Limousine vorgestellt, die ab 2019 in China erhältlich sein soll. Damit wird Lynk & Co. auch in den in China absatzstarken Markt der Limousinen einsteigen und versuchen hier mit seinem Konnektivitätskonzept den Platzhirschen GM und Volkswagen Marktanteile streitig zu machen. Der Lynk & Co. 03 basiert dabei, wie alle Lynk & Co. Modelle, auf einer Volvo Plattform – es handelt sich um die sogenannte CMA-Plattform von Volvo, die bei allen 40er Modellen zum Einsatz kommt. Das erste Konzeptfahrzeug vom Lynk & Co. 03 wurde im April des letzten Jahres auf der Shanghai Motor Show vorgestellt und die nun offizielle Premiere wird auf der im April startenden Peking Motor Show stattfinden.

Das Fahrzeug ist mit einer Länge von 4,63 Meter in der Mittelklasse angesiedelt und soll zum Start mit zwei Verbrennungsmotoren erhältlich sein, ein Plug-In Hybrid und eine vollelektrische Version sollen folgen. Bei den Verbrennungsmotoren kommen ebenfalls Motoren aus dem Volvo Regal zum Einsatz, es ist hierbei geplant das Fahrzeug mit zwei Turbo aufgeladenen Motoren zur Auswahl anzubieten, einem 1,5 Liter 3 Zylinder Motor mit 177 PS und einem 2 Liter 4-Zylinder Motor mit 187 PS. Im Innenraum werden wie aus dem Lynk & Co. 01 in der Hauptsache digitale Instrumente zum Einsatz kommen und eine zentrale Touchscreen Einheit, über welche die Funktionen des Fahrzeugs auch via App gesteuert werden können.

You May Also Like

Dual-Credit Richtlinie tritt in China in Kraft

Seit 1. April ist in China die sogenannte Dual-Credit Richtlinie in Kraft,…

Preorder Lynk & Co. 01 startet

Der Geely Ableger Lynk & Co. hat kürzlich die Benzin Version des…

Volvo XC60 debütiert in China

Der Volvo Eigentümer Geely sorgte für ein Novum, die Neuerscheinung des Volvo…

Autoverkäufe in China: Die absolut neuen Verkaufszahlen 2022

Das erste Halbjahr 2022 war für Autoverkäufe in China geprägt von einem…