MG stellt erstes Elektroauto in China vor

Die SAIC Tochter MG hat nun mit dem eZS sein erstes Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb vorgestellt. Der gerade auf der Guangzhou Motor Show präsentierte eZS soll im ersten Halbjahr 2019 in China in den Verkauf kommen. Die benzingetriebene Version des ZS ist bereits seit 2017 in China erhältlich und in der unteren SUV Kompaktklasse angesiedelt. Mit der elektrischen Version des ZS möchte MG in ein Marktsegment vordringen, dass gerade stark nachgefragt in China ist. Tummeln sich doch in der Klasse der knapp über 4 Meter langen vollelektrischen SUVs mit dem BYD Yuan EV 360 und dem BAIC EC3 EV die meistverkauften Elektroautos in China.

Seit mehr als 10 Jahren ist MG nun im Besitz der SAIC Group und neben Roewe als Nachlass von Rover, dass zweite ehemalige britische Standbein das SAIC besitzt. Bei Roewe ist SAIC schon seit längerem mit Plug-In Hybridautos und vollständig elektrisch angetriebenen Modellen aktiv. Bei MG ist der eZS hingegen das erste Modell mit dem sich SAIC im Segment der Elektroautos platziert. Nicht weiter verwunderlich ist, dass auch bei MG bekannte Technik von SAIC Motors und der CATL Power Battery Systems zum Einsatz kommt. Der eingesetzte Elektromotor leistet 150 PS und kann in Verbindung mit den verbauten Batterien nach NEFZ Zyklus eine elektrische Reichweite von rund 335 Kilometern anbieten. Im Innenraum kommt aber das aus dem ZS bekannte Interior zum Einsatz, einfach ergänzt um Funktionalität für den elektrischen Antrieb.

Interessant sind die Ankündigungen von SAIC auf der Guangzhou Motor Show. Man plant mit der Marke MG und speziell mit dem Modell eZS in 2019 auch wieder eine Rückkehr nach Europa. So ist fest vorgesehen, dass das Fahrzeug ab nächstes Jahr in Großbritannien vermarktet werden soll. Und man höre und staune auch ein Markteintritt in Deutschland mit dem MG eZS ist für 2020 geplant. In China wird der eZS ab Frühjahr 2019 erhältlich sein und sich preislich nach Abzug der staatlichen Förderung wie die zuvor genannten Konkurrenten von BYD und BAIC bei rund 10.000 Euro im Einstieg eingruppieren. Damit ist zu erwarten, dass MG mit dem eZS durchaus Marktanteile abschöpfen kann. Der eZS hat ein flottes Design und ist gegenüber seinen Konkurrenten mit 4,31 Meter Außenlänge etwas Erwachsener. Ein Zustand der für chinesische Käufer durchaus von großer Bedeutung bei der Kaufentscheidung ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Aiways das nächste Elektroauto Start-up

Nun hat gestern das nächste Elektroauto Start-Up in China sein erstes Modell…

BJEV EU5 Verkauf startet

Das muss man den Chinesen schon lassen, es geht Schlag auf Schlag…

Elektro SUV ES 8 von NIO

NIO ist bisher insbesondere durch den Supersportwagen EP 9 in Erscheinung getreten…

Zotye rüstet elektrischen City Floh auf

Der bereits seit 2016 am chinesischen Markt erhältliche Cityflitzer EV200 von Zotye…

XPeng Motors startet Auslieferung

Nach NIO und WM Motors ist XPeng nun das dritte chinesische Elektroauto…